Temporäre Liebesschlösser

liebesschlosser
Dem Liebeskummer vorbeugen sollen Liebesschlösser. Dass schwere Exemplare Brücken beugen, der Stahlschrott eiserner Liebe schon nach ein paar Jahren entfernt werden muss, wurde hinreichend beschrieben. Doch auch Mingles – Menschen, die in einer Halbbeziehung gefesselt sind – wollen sich gegen Liebeskummer immunisieren, indem sie ihre befristete bzw. partielle Liebe besiegeln, festzurren, dem angehimmelten Partner wenigstens einen kleinen Keuschheitsgürtel anlegen. Ausgerechnet im lieblosen Dresden, aber just am Tag der Einheit, hat man jetzt die passende Form für die Semiverliebten gefunden:  das Billigschlossschlösschen, angebracht an einem temporären Bauzaun auf der romantischen Augustusbrücke. Ich wünsche den Liebenden ewiges Glück vorbehaltlich des integrierten Trennungs-Countdows!