Pro und kontra Pro-und-kontra-Debatten

portrait444


Liebe Debattennehmende!

Im deutschen Meinungswesen ist ein heftiger Streit entbrannt. Ein Streit, ob es anständig oder unanständig gewesen sei, dass Die Zeit  allen ernstes das Für und Wider der Rettung tausender Menschen im Mittelmeer eruiert hat.

Als Columnier, der sich zur Aufgabe gemacht hat, das jeweilige Debattenniveau, wie schlimm es auch sein möge, noch zu unterbieten, möchte ich nicht herausarbeiten, dass Caterina Lobensteins und Mariam Laus „Seenotrettung oder soll man es lassen“ sachlich äquivalent zu „Pro und kontra Arschlochsein“ ist. Nein, vielmehr möchte ich das Thema künstlich, und ohne dass meinerseits neue Gedanken drohen, auf eine Metaebene heben.
Ein Kollege mag sie von dort auf den Boden der Tatsachen (Meeresgrund, Strand) zurückholen.

Ihr schrecklichst schreibender Columnier

Pro und kontra Pro-und-kontra-Debatten

Pro

  • Es muss gemacht werden.
  • Wenn ich es nicht mache, macht es jemand anderes – z.B. einen Genozid.
  • Je alternativloser etwas ist (Menschen ertrinken lassen), umso wichtiger ist es, dennoch aufzuführen, dass die Kontra-Argumente zu kurz greifen.
  • Priming und Framing: Was per „Pro und kontra“-Format als ausgewogen daherkommt, wird in der dezidierten Aussage, auf die es schließlich hinausläuft, viel eher als Pro-Meinung akzeptiert.

Kontra

  • „Pro und kontra“ stellt eine Vorform des brainlastigen Konzepts der „Dialektik“ dar, und Dialektik ist für die Leserschaft überkomplex.
  • „Pro und kontra“ suggeriert, dass die betreffende Frage offen sei. Tatsächlich sind Antworten beliebter als Fragen. Also lieber einfach Antworten und Lösungen  liefern.
  • Kontraargumente reichen aus, denn Widerborstigkeit stärkt die Identität.
  • „Egal, woran Sie glauben, was Sie gut finden, wem Sie vertrauen oder wen sie bewundern – wir sind dagegen!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s