Schwarzrotgold

column.png

Liebe Deutschende!

Ab heute gibt es nur noch die Farben Schwarz, Rot und Gold. Daraus ist alles gemacht, was unser Deutschland zum Premiumland des Planeten macht: Schwarz der Farbfilter, durch den wir die Welt betrachten*, Rot die Farbe der Emotion – die sinnbildliche rote Karte für den Ausländer, der gegen D ein Tor schießt oder unter Lebensgefahr nach D flieht. Und in Gold kolorieren wir unsere Geschichte nach. Wenn wir dann Schwarz, Rot und Gold mischen, entsteht Braun – die Farbe der Erdung und der Erde, aus der wir alle gemacht sind, und zu der alles wird (vermöge unserer tapferen Panzer),  wenn wir demnächst wieder eine braune Regierung haben.

Doch noch regiert die Vielfalt in der Farbgebung. Alles, was wir kaufen, ist schwarzrotgold veredelt: von der Windel bis zum Klopapier, vom Schlüpfer bis zum Tschurifetzn („Samentuch“) – wir schwitzen, schneuzen, verdauen, kommen in unsere geliebten D-Farben.

Vier Wochen lang ist nun der sonst mitunter noch verpönte Mentalzustand des Ballaballa sozial erwünscht, ja befohlen. In Schland kommt unser sich sonst in Kulturzweikämpfen (pro, kontra, mir egal: Zivilisation) aufreibendes Volk wieder zusammen: die Fußballer (inkl. Linksaußen), die Feierpeople und die Ultranazis. Mögen wir alle, Bundestrainer in spe, die wir sind, uns im Streit um die richtige Taktik wieder zusammen raufen! Möge dabei der bessere gewinnen! Sport frei!

Mit deutschem und mit antideutschem Gruße:
Der Columnier

 

* vergleiche: linke Verweigerer der Realität, die z.B. nicht einsehen wollen, dass der bekanntlich ebenfalls linke Verkehrsminister Scheuer die Automobilindustrie mit dem angebl. „Dieselskandal“ schikaniert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s